Dr. Rudolf Ortlepp erhält hohe Auszeichnung

Das bronzen Verdienstabzeichen der Landesjägerschaft Niedersachsen wurde unserem musikalischen Leiter der Bläsergruppe, Herrn Dr. Rudolf Ortlepp, verliehen.

Seit 46 Jahren ist Dr. Ortlepp als Jagdhornbläser aktiv., seit ca. 35 Jahren leitet er mit kurzer Unterbrechung die Bläsergruppe des Hegering 6 Bad Pyrmont und hat sich in vielerlei Hinsicht verdient gemacht.

Viele Verdienste rund um unserer Bläsergruppe verdanken wir Dr. Rudolf Ortlepp

Durch seine Initiative hat unsere Bläsergruppe in den vergangen Jahren erfolgreich an verschiedenen Landesbläserwettbewerben in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen teilgenommen. Die Ausbildung junger Bläser hat er über viele Jahre, zusätzlich zu den wöchentlichen Übungsabenden, bei sich zu Hause durchgeführt. Hierdurch sind einige Bläser durch seinen überdurchschnittlichen Einsatz in die Bläsergruppe integriert worden.

Viele Hubertusmessen wurden unter seiner Leitung in den zurückliegenden Jahren in verschiedenen Orten abgehalten. Hervorzuheben sind weiterhin die Auftritte der Bläsergruppe über viele Jahre in den verschiedensten Einrichtungen wie Seniorenheimen, Kurkliniken, Gaststätten u. s. w.

Die Organisation und Durchführung mehrerer Bläserausflüge und gemeinsame Auftritte mit befreundeten Bläsergruppen in anderen Bundesländern sind unter seiner Leitung umgesetzt worden. Außerordentlich Verdienste sind Herrn Dr. Ortlepp insbesondere für die jahrzehnte lange Öffentlichkeitsarbeit, die er für die Jägerschaft betrieben hat zu bescheinigen.

Der Vorstand  gratuliert Herrn Dr Ortlepp und freut sich auf weitere erfolgreiche Jahren unter seiner musikalischen Leitung.

Dieter Lippert

Hegeringleiter


Super User,
Der Verein

Der Hegering stellt sich vor

logoweb black smDer Hegering 6 Bad Pyrmont stellt sich vor

Der Hegering 6 Bad Pyrmont umfasst 15 Reviere mit einer Fläche von ca. 5.680 ha.  Als hauptsächliche Wildart ist das Rehwild zu nennen; in den meisten Revieren gibt es auch Dam- und Schwarzwild als Standwild. Des weiteren kommen in mehr oder weniger geringem Besatz Hasen vor. Als Flugwild ist die Stockente, besonders auf der Emmer, vorherrschend.

Als Besonderheit kann vermerkt werden, daß man gelegentlich auf ruhigen Ansitzen den Uhu rufen hört und Kolkraben beobachten kann. Auch der Waschbär, die Wildkatze, der Luchs (!) sowie der Enok (Marderhund) sind, wenn auch selten zu sehen, in zunehmender Zahl nachweisbar. Neun Reviere mit hohem Waldanteil führen alljährlich, meist übergreifend, eine Bewegungsjagd auf Schalenwild durch.

 

 

Im März 2012,

Dieter Lippert

Hegeringleiter

 

Der erweiterte Hegeringvorstand setzt sich neben dem Hegeringleiter, seinem Stellvertreter und dem Schatzmeister aus den Obleuten für Hunde, Bläser, Schießen, Öffentlichkeit und Naturschutz zusammen.

In der Regel wird eine Jahreshauptversammlung im März abgehalten, verbunden mit der hegeringinternen Hegeschau.

Einige weitere regelmässige Veranstaltungen sind der Bock- und Keilerpokal , der Besuch des Schiesskinos in Buke zur Vorbereitung auf die herbstliche Drückjagdsaison sowie Ende April das Anschießen der Büchsen auf dem Schießstand am Königsberg in Bad Pyrmont. Auch das Flintenschießen hat an Bedeutung gewonnen und wird aktiv auf verschiedenen Schiessständen betrieben.

Der Hegering verfügt weiter über ein  Bläsercorps das jeden Donnerstagabend seinen Übungsabend abhält. Interessierte am Jagdhornblasen sind herzlich willkommen um unsere Bläsergruppe zu verstärken.

Die Jagdhundeausbildung wird seit Jahren sehr erfolgreich betrieben und jedes Jahr erlangt eine beachtliche Anzahl an Hunden über die Übungstage innerhalb unseres Hegeringes die jagdliche Brauchbarkeit.

Gottfried Lickfett aus Bad Pyrmont war 32 Jahre Hegeringleiter. Sein Nachfolger, Andreas von Zitzewitz, hat die Geschicke des Hegering 19 Jahre geleitet, bevor im März 2009 Dieter Lippert die Leitung des Hegering 6 Bad Pyrmont übernahm. Interessierte, die dem Hegering beitreten möchten sind herzlich willkommen.